Flamenco

Wissenswertes & Bilder

Die Geschichte des Flamencos geht weit zurück.

Ursprünglich kamen die Gitanos (Zigeuner) aus Indien. Über verschiedene Länder wie z.B. Persien, Balkan und den arabischen Ländern, kamen sie schließlich nach Spanien, wo sich die zahlreichen, über all die Jahrhunderte mitgebrachten und weiter entwickelten Musik- und Tanzstile mit der spanischen Folklore vermischten.

Im Flamenco wird das Lebensgefühl mit all seinen Facetten wie Liebe, Freude, Schmerz, Stolz, etc. mit all seiner Dramaturgie ausgedrückt. Jede einzelne Bewegung - Mimik und Gestik - erzählt ihre eigene Geschichte.

Flamenco besteht aus Tanz, Gesang und Gitarre.

Die typische Kleidung für den Flamenco sind bei den Frauen weitschwingende Röcke, die den Bewegungen noch mehr Ausdruck verleihen. Die Flamencoschuhe sind aus festem Leder mit einem stabilem Holzabsatz. Für einen lauteren Klang sind die Spitze und der Absatz mit kleinen Nägeln beschlagen. Weitere typische Accessoires sind Fransentücher und Fächer.

Nachfolgend eine Bilderauswahl, zum Vergrößern bitte anklicken.